Wie geht man mit einem Publikum um?

Am Wochenende war ich bei einer Fortbildung. Es ging dabei um den Umgang mit einem Publikum. Wie kann ich das Publikum für mich einnehmen, wie kann ich das Publikum besser erreichen und wie gehe ich mit Applaus um?

Für mich war dieser Workshop eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Vor einem Publikum zu stehen und keinen Lampenfieber zu haben sind ebenso eine Fähigkeit, wie das Spiel auf der Bühne selber. Kinder haben in frühen Jahren oft keine Scheu, vor einem Publikum zu stehen. Doch ich beobachte zunehmend, dass immer mehr Kinder sogar in den Jungen Jahren mit einer kindlichen Scheu kämpfen. Dies führt dazu, dass sie auf der Bühne sich eher verstecken, als sich zu zeigen und zu leise sprechen. Oder sie verlieren irgendwann die Mut und kämpfen gerade in dem Alter mit Lampenfieber, in dem sie anfangen müssen, Referate zu halten.

Die gute Nachricht ist, dass man mit dieser Fähigkeit nicht geboren werden muss. Man kann sie sich erarbeiten. Wie Klavier spielen, Ballett oder Schach, so braucht auch dies Übung.

Bei einem Kindergeburtstag hat man natürlich nicht die Zeit, um Bühnenpräsenz zu trainieren. Aber ich nehme die gelernten Übungen mit, um Kindern zu helfen, sich besser zu präsentieren. Es wird mir eine Freude sein, das Wissen weitergeben zu können.