Schneewittchen und die sieben Zwerge – mal anders

Zum heutigen Schneewittchen-Geburtstag von Fini kamen zwei Einhörner, zwei Blumenmädchen, ein Reh, ein Hase, ein Schmetterling und eine Hexe. Schneewittchen ohne Zwerge? Kein Problem bei uns. Schnell habe ich die Geschichte umgeändert. Schneewittchen bekam Freunde aus dem Wald, die sie zum Haus der Einhörner und Blumenmädchen führten, nachdem ihre Stiefmutter sie von der Hexe in ein Stein oder Baum verwandeln lassen wollte. Den vergifteten Apfel gab es schon und die böse Stiefmutter wurde grandios von Finis große Schwester gespielt. Den berühmten Spruch „Spieglein, Spieglein an der Wand…“ kannten natürlich auch alle Kinder.

Als die Eltern kamen, war die Aufregung groß, aber am Ende konnten wir unsere besondere Schneewittchen-Geschichte vorführen. Es war eine richtig nette Geburtstagsgruppe, mit einem wunderschönen Schneewittchen und zwei liebevollen Schwestern, die Fini in ihrem Theaterstück halfen.

Schreibe einen Kommentar